1 Million für Klimaschutzprojekte in Niederbayern und der Oberpfalz

Foto: MdB Florian Pronold

17. Juni 2021

Hochschulen sind ein Motor für Innovationen. Deshalb hat der Parlamentarische Staatssekretär Florian Pronold, MdB heute gemeinsam mit seinem Kollegen Uli Grötsch, MdB Förderschecks über knapp 1 Million Euro an die IfE GmbH an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden überreicht.

Übergabe der Förderschecks mit MdB Uli Grötsch
Übergabe der Förderschecks mit MdB Uli Grötsch. Foto: MdB Florian Pronold

Insgesamt unterstützt das Bundesumweltministerium (BMU) die IfE bei 11 Projekten mit rund 5,5 Millionen Euro. Das BMU fördert in Niederbayern und der Oberpfalz Netzwerke für Ressourceneffizienz und Klimaschutz. Das Klimaschutz-Netzwerk für die Mitgliedskommunen der AOVE GmbH erhält über die Nationale Klimaschutzinitiative - NKI rund 328.000 Euro. Den Aufbau eines Ressourceneffizienz-Netzwerks für den Landkreis.deggendorf unterstützt das BMU mit rund 590.000 Euro. Die IfE koordiniert die Projekte.

Ziel des Klimaschutz-Netzwerkes der AOVE GmbH ist die Entwicklung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel, wie der Ausbau erneuerbarer Energien und klimafreundliche Bauleitplanung (Einsatz ökologischer Baustoffe etc.), Wärmeschutz und die Begrünung von Dachflächen etc.

Das Ressourceneffizienz-Netzwerk wird den schonenden und gleichzeitig effizienten Umgang mit natürlichen Ressourcen in den 23 teilnehmenden Kommunen des Landkreises Deggendorf stärken. Hierdurch wird der Ressourceneinsatz gesenkt und die daraus entstehenden Umweltbelastungen deutlich verringert. Themen sind bspw. die effiziente Klärschlammverwertung und die Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz von Kläranlagen (z.B. durch Phosphorrückgewinnung). Durch den stetigen Erfahrungsaustausch bei den Netzwerktreffen werden wichtige Synergieeffekte erzielt.

Weitere Infos dazu: https://www.bmu.de/PM9649

Teilen