Florian Pronold steht für die Pragmatischen in der SPD

29. Juni 2015

Christine Schröpf von der Mittelbayerischen Zeitung betreibt in ihrem Kommentar eine Nachlese zum Parteitag der BayernSPD: "Pronold wurde auch deshalb wiedergewählt, weil niemand sonst den Karen ziehen will. Der urige Walter Adam war – bei aller Wertschätzung für Mut und Originalität – keine echte Alternative und wollte das auch selbst so verstanden wissen." Der komplette Kommentar ist hier veröffentlicht.

Teilen