Auszeichnung mit dem "Grünen Gockel" - Umweltmanagement in der Kirche

Copyright: Der Grüne Gockel

24. Februar 2020

Der katholische Frauenbund der Diözese Passau in meinem Betreuungswahlkreis wurde nach dem kirchlichen Umweltmanagementsystem „Grüner Gockel“ zertifiziert - herzlichen Glückwunsch! Initiiert hat das Projekt die Evangelische Landeskirche in Württemberg im Jahr 2000 – bis heute sind weit über 200 evangelische und katholische Einrichtungen in ganz Deutschland zertifiziert.

Der „Grüne Gockel“ zertifiziert nach dem europäischen Standard EMAS oder nach DIN EN ISO 14001 und bietet kirchlichen Verbänden und Kirchengemeinden eine wertvolle Orientierungshilfe: Mit nachhaltigem Wirtschaften kann konkret Umweltschutz im Alltag ausgestaltet werden. Der katholische Frauenbund achtet zum Beispiel beim Einkauf auf Regionalität und umweltfreundliche Produkte sowie fairen Handel. Auch ist es in den letzten Jahren gelungen, den Energie- und Stromverbrauch zu senken und z.B. den Papierverbrauch erheblich zu verringern. Der Frauenbund geht damit mit gutem Beispiel voran!

Mehr Informationen zum „Grünen Gockel“ gibt es hier.

Teilen