Über mich

Seit meiner Ernennung zum Parlamentarischen Staatssekretär im Dezember 2013 liegt der Schwerpunkt meiner Tätigkeit im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Neben meinem Büro im Ministerium habe ich auch ein Abgeordnetenbüro im Deutschen Bundestag und ein Wahlkreisbüro in Landau an der Isar. Ich vertrete im Bundestag die beiden Landkreise Dingolfing-Landau und Rottal-Inn, die zusammen den Bundeswahlkreis Nummer 230 „Rottal-Inn/ Dingolfing-Landau“ bilden. Hier finden Sie Informationen zu meinem Werdegang, meinen Ämtern und Funktionen sowie Informationen für Pressevertreter/-innen.

Mein Eintrag bei Wikipedia

Jahrelang habe ich mich nicht um meinen eigenen Wikipedia-Eintrag gekümmert. Bei Veranstaltungen wurde ich aber oft mit Ereignissen aus meinem Lebenslauf konfrontiert, die nicht stimmten und die aus der Quelle Wikipedia stammten. Nach meiner Einschätzung haben politische Gegner einen sehr einseitigen Wikipedia-Artikel generiert, der keinem Anspruch auf Neutralität oder journalistische Arbeitsweisen gerecht wird. Viele Einträge waren falsch oder veraltet. Die Selbstkorrektur durch die Community hat hier nicht leider funktioniert.

Um zu veranschaulichen, was ich meine, habe ich meinen Wikipedia-Artikel, bevor ich überhaupt Versuche der Verbesserung unternommen habe, in kommentierter Form aufbereitet: [Die Tabelle mit Kommentierung wird in Kürze hier verfügbar sein] Somit kann sich jede und jeder selbst ein Bild machen, was ich meine.

Wikipedia ist eine tolle Idee. Aus der Zusammenarbeit Vieler ergibt sich die größte Enzyklopädie der Welt. Wer tief blickt, kann transparent nachvollziehen, wer etwas geschrieben oder verändert hat, allerdings sind alle AutorInnen anonym. Anders als bei anderen Artikeln im Netz kann man sich kaum gegen Falschbehauptungen zu Wehr setzen.

Versuche meinerseits, den Eintrag zu aktualisieren und zu ergänzen wurden immer wieder von den AutorInnen meines Wikipedia-Artikels abgelehnt. Dabei habe ich stets transparent gehandelt und meine Mitarbeiterin hat sich beim Editieren des Artikels stets als solche zu erkennen gegeben.

Weil der laufende Korrekturprozess wie dargestellt schwierig und ungenügend ist, habe ich hier einen Eintrag verfasst, wie er nach journalistischen Gesichtspunkten auf einer Wissensplattform wie Wikipedia aussehen sollte. Natürlich bleibt immer eine schwierige Frage, welche Inhalte überhaupt relevant sind.

weiterlesen

Beruflicher Werdegang

  • 1992–1995
    Abitur, Ausbildung zum Bankkaufmann und anschließende Tätigkeit bei der Sparkasse Deggendorf
  • April 1995
    Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg sowie einige Semester Politologie und Soziologie.
  • September 2000
    Rechtsreferendar in München, Deggendorf und Regensburg
  • Juli 2002
    Zulassung zum Rechtsanwalt (Tätigkeit ruht seit der Ernennung zum Parlamentarischen Staatssekretär)
  • 1994–2013
    überwiegend ehrenamtlich als Dozent in der Jugend- und Erwachsenenbildung für verschiedene Einrichtungen und Institutionen tätig

Politischer Werdegang

  • 1989–1990
    Eintritt in die SPD und Neugründung der Juso-AG Deggendorf, Wahl zum Sprecher
  • 1991–1992
    Juso-Bezirksvorsitzender Niederbayern
    Wahl zum stellv. SPD-Ortsvorsitzenden in Deggendorf
    und in den SPD-Bezirksvorstand Niederbayern
  • 1993–1995
    Wahl als (damals jüngster) Beisitzer in den SPD-Landesvorstand Bayern
    Vorsitzender der Jugend- und Auszubildendenvertretung der Sparkasse Deggendorf sowie ÖTV-Jugendvorsitzender für Deggendorf/Straubing
    Engagement als einer von drei Sprechern des Deggendorfer Aktionskreises „Mehr Demokratie“
    Wahl zum stellvertretenden Juso-Landesvorsitzenden
  • 1996–1998
    Wahl zum Stadt- und Kreisrat in Deggendorf
  • 1999–2002
    Wahl zum Vorsitzenden der Jusos – Landesverband Bayern (bis 2004)
    Wahl ins Präsidium der BayernSPD
    Wiederwahl als Stadtrat in Deggendorf
    Schatzmeister der NiederbayernSPD
  • 2002
    Wahl als Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 2003
    Wiederwahl in den SPD-Landesvorstand und das SPD-Präsidium
    Wahl als beratende Persönlichkeit in den Bezirksjugendring von Niederbayern
  • 2004
    Wahl zum stellvertretenden Landesvorsitzenden der BayernSPD
    Wahl zum SPD-Unterbezirksvorsitzenden von Rottal-Inn (bis 2021)
  • 2005
    Mitglied im Deggendorfer Kreisrat
    Wiederwahl als Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 2006
    Wahl zum Vorsitzenden der Bayerischen SPD-Landesgruppe im Bundestag (bis 2010)
  • 2007
    Wahl als Mitglied des SPD-Parteivorstands (bis 2017)
  • 2008
    Wiederwahl als Kreisrat in Deggendorf (bis 2020)
    Wiederwahl als Stadtrat in Deggendorf (bis 2010)
  • 2009
    Wahl zum Landesvorsitzenden der BayernSPD (bis 2017)
    Wiederwahl als Mitglied des Deutschen Bundestages
    Wahl zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD im Bundestag (bis 2013)
  • 2013
    Wiederwahl als Mitglied des Deutschen Bundestages
    Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (bis 2018)Mitglied im SPD-Parteivorstand und SPD-Präsidium (bis 2017)
  • 2017
    Wiederwahl als Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 2018
    Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Meine Ämter, Funktionen und Mitgliedschaften

Ämter und Funktionen im Bundestag

  • Mitglied des Deutschen Bundestags (2002 bis 2021)
  • Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (2013 bis 2018)
  • Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (2018 bis 2021)

Öffentliche Ämter

  • Kreisrat in Deggendorf (1996 bis 2002 und von 2005 bis 2020)

Funktionen in der SPD

  • Landesvorsitzender der BayernSPD (2009 bis 2017)
  • Mitglied im Landesvorstand (1993 bis 2017) und im Präsidium (1999 bis 2017) der BayernSPD
  • Mitglied im Parteivorstand (2007 bis 2017) und im Präsidium (2009 bis 2017) der Bundes-SPD
  • Beisitzer im Bezirksvorstand der NiederbayernSPD (seit 2002)
  • Vorsitzender der SPD im Unterbezirk Rottal-Inn (2004 bis 2021)

Sonstige Ämter und Funktionen

  • Aufbaukoordinator für die Wiedererrichtung der Schinkel’schen Bauakademie (ehrenamtlich, 2018)
  • Jury-Vorsitzender beim Programmwettbewerb für die „Wiedererrichtung der Schinkel’schen Bauakademie“ (ehrenamtlich, 2017 bis 2018)
  • Jury-Vorsitzender „Nationale Projekte des Städtebaus“ (ehrenamtlich, 2013 bis 2017)
  • Aufsichtsrat der Humboldt Forum Kultur GmbH (Tochter-GmbH der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, von 2013 bis 2017)
  • Vorsitzender des Stiftungsrates „Humboldtforum“/Berliner Schloss (2013–2017)
  • Sprecher des Freundeskreises Kuba der SPD-Bundestagsfraktion (2011–2017)
  • Mitglied im Beirat für sparkassenpolitische Grundsatzfragen des Sparkassenverbands Bayern (bis zum 31.12.2011)
  • Mitglied des Vorstands der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V. (ehrenamtlich, bis 12/2019)
  • Mitglied im Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks (2010 bis 2018)
  • Mitglied im Beirat der VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (ehrenamtlich, seit 2014)

Mitgliedschaften

Anbei eine Auswahl von Verbänden und Vereinen, bei denen ich Mitglied bin:

  • Arbeiterwohlfahrt (AWO)
  • amnesty international
  • BI „Rettet die Donau“
  • Bund für Geistesfreiheit (KdÖR)
  • Bund Naturschutz
  • Deutsche Parlamentarische Gesellschaft
  • Förderverein Stadtbücherei Eggenfelden
  • Gegen das Vergessen e.V.
  • Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschule (GGG) e.V.
  • Georg-von-Vollmar-Akademie
  • Förderverein Gedenkstätte KZ Flossenbürg e.V.
  • Förderverein Robert-Koch-Gymnasium e.V.
  • Internationaler Freundschaftskreis Deggendorf
  • Interparlamentarische Arbeitsgemeinschaft
  • Mehr Demokratie Bayern e.V.
  • SJD – Die Falken
  • Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi)
  • Verein „Ja zur A9“
  • VdK- Sozialverband
  • Verkehrsclub Deutschland (VCD)

Pressefotos

Hier finden Sie aktuelle Presse-Fotos von Florian Pronold zum Download. Hinweis: Diese Fotos können frei verwendet werden. Alle Veröffentlichungsrechte liegen bei Florian Pronold.

Presseecho

Zu viel Weihrauch macht selbst den schönsten Heiligen rußig, so ein geflügeltes Wort in Bayern. Deshalb finden Sie neben der Selbstdarstellung von mir hier einige Portraits und Interviews, die von Journalistinnen und Journalisten in den letzten Jahren über mich verfasst und aufgezeichnet wurden.