Nationaler Dialog 2019 "Klimafolgen in Deutschland - Bereit zu handeln für bessere Vorsorge"

Büro Florian Pronold

27. November 2019

In Deutschland ist der Klimawandel angekommen. Längere Hitzeperioden mit Auswirkungen auf den Wald und die menschliche Gesundheit stellen eine Gefahr dar. In meiner Heimat Niederbayern ist es in jüngster Vergangenheit zu Extremwettereignissen gekommen, bei denen sogar Menschen ums Leben kamen.

Am 26.11.2019 wurde vom Bundesumweltministerium (BMU) gemeinsam mit dem Umweltbundesamt der Monitoringbericht 2019 zur Deutschen Anpassungsstrategie (DAS) veröffentlicht, der klimatische Folgen und Anpassungsmöglichkeiten an diese thematisiert. Der Bericht und dessen Inhalte waren eines der Schwerpunktthemen des Nationalen Dialoges 2019 „Klimafolgen in Deutschland-Bereit zu handeln für bessere Vorsorge“, der im BMU stattfand. Der Nationale Dialog bringt Akteure und Akteurinnen aus Bund, Ländern und der Zivilgesellschaft an einen Tisch, um den erreichten Stand, nötige Maßnahmen und Perspektiven zu diskutieren, damit unsere Lebensumwelt sich besser an die klimatischen Veränderungen anpassen kann. Sodass z.B. Starkregen zukünftig keine Menschenleben mehr gefährdet.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung sprachen wir auf dem Podium darüber, welche Anpassungen in verschiedenen politischen Bereichen anhand von gezielten Maßnahmen und Instrumenten umgesetzt werden können. Mir ist es sehr wichtig, schnell zu handeln und vor allem zu klären, wer welche Maßnahmen ergreifen wird. Deshalb bin ich sehr gespannt auf die Beschlüsse, die am morgigen Tag im Rahmen des Nationalen Dialoges im BMU bekannt gegeben werden.

Detaillierte Informationen zum Monitoringbericht und einen Link zum Download des Berichts finden Sie hier.

Die Übersicht des Umweltbundesamtes zum "Nationalen Dialog 2019. Klimawandelfolgen in Deutschland - Bereit zu handeln für bessere Vorsorge" können Sie hier abrufen.

Teilen