„Wir brauchen mehr Wohnbau“

02. April 2016

Im Interview mit dem Deutschen Architektenblatt geht es um den dringend nötigen Wohnungsbau in den Städten, die Stabilisierung von Abwanderungsregionen und bezahlbare Mieten. Florian Pronold spricht von einem mehrstimmigen Ensemble, das nötig ist, um Wohnungen in verschiedenen Preissegmenten zu fördern - von der sozialen Wohnraumförderung, steuerlicher Förderung des Mietwohnungsneubaus, über intelligente Nachverdichtung bis hin zu architektonisch innovativen Typenbauten. Er ist überzeugt: „Wir müssen Wohnungsbau wieder stärker als Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge begreifen.“ Das komplette Interview ist abgedruckt im Deutschen Architektenblatt 4/2016, das Interview führte Roland Stimpel.

Teilen