Vor Ort

Sulzbach-Rosenberg: Wie geht es weiter bei der Maxhütte?

26.05.2017.

Sulzbach Rosenberg
Besuch in Sulzbach-Rosenberg

Sulzbach-Rosenberg: Bau-Staatssekretär Pronold besucht Maxhütte - Oberpfalz-TV

Kämpfen um Geld für Hochofen-Plaza: Die MdB Pronold und Grötsch wollen sich für den Erhalt der Sulzbach-Rosenberger Maxhütte als Industriedenkmal einsetzen. Mittelbayerische Zeitung

Hoher Besuch in Rathaus der Stadt Sulzbach-Rosenberg: Mit Florian Pronold und Uli Grötsch kamen zwei namhafte SPD-Politiker auf Einladung von Erstem Bürgermeister Michael Göth in die Herzogstadt, um über die Entwicklung bei der Hochofen-Plaza der Maxhütte und dem Literaturarchiv zu sprechen. - Stadtseite Sulzbach_Rosenberg

Pegnitz: Bratwurstgipfel

Bratwurstgipfel In Pegnitz
28.05.2017 Bratwurstgipfel In Pegnitz

Bratwurstgipfel: 20.000 Besucher erwartet Nordbayerischer Kurier

Tag der Städtebauförderung

13.05.2017. Die bayerischen Gemeinden Eichendorf, Markt Reisbach, Marklkofen, Frontenhausen und Aham mit insgesamt rund 24.000 Einwohnern haben sich zur REGIOKommune Grünes Vilstal zusammengeschlossen. Zur Bewältigung demographischer und gesellschaftlicher Herausforderungen erhält die REGIOKommune 1,2 Millionen Euro aus der Städtebauförderung. Auf seiner Tour durch die fünf Gemeinden Eichendorf, Markt Reisbach, Marklkofen, Frontenhausen und Aham informierte sich Pronold über Ziele und erste Erfolge dieser kommunalen Kooperation. In Marklkofen besichtigte Pronold die neue Ortsmitte und die aktuellen Bemühungen zur Beseitigung von noch bestehenden Leerständen. In Frontenhausen entsteht ein neues Bürger- und Begegnungszentrum in einem ehemaligen Gasthaus.

Weitere Fotos auf Facebook

Weitere Informationen zum Tag der Städtebauförderung hier

Tag der Städtebauförderung
Obere Reihe: Martin Frank (Regierung von Niederbayern), Stefan Leuninger (Die Stadtentwickler), Rolf-Peter Holzleitner (Bürgermeister Reisbach), Florian Pronold Untere Reihe: Max Schadenfroh (Bürgermeister Eichendorf), Franz Gassner (Bürgermeister Frontenhausen), Jens Herrnreiter (Bürgermeister Aham), Frau Kapfinger-Brandt (Regierung von Niederbayern)

Alle Fotos: BMUB/Lukas Barth

Heidelberg: Bezahlbares Wohnen in der Stadt

Klaus Stütz, Christoph Nestor, Rolf Gassmann (Landesvorsitzender), Mathias Günther (Wohnungsexperte des Pestel-Instituts), Florian Pronold (Staatssekretär im Bauministerium), Lothar Binding, Rosi Kirsch, Stephen Dörr und Annett Heiß-Ritter (v.l.) diskutie

Pronold fordert mehr Kompetenzen für den Bund

10.05.2017. Podiumsdiskussion des Mietervereins Heidelberg. Nach Auffassung des Baustaatssekretärs Florian Pronold sind die steigenden Mieten in den Ballungsräumen bis hinein in die Mittelschicht ein Problem: "Das hat nichts mehr mit Hartz IV zu tun." Das Bauministerium habe mit der Verdreifachung der sozialen Wohnraumförderung auf 1,5 Milliarden Euro den Ländern Mittel in die Hand gegeben, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Pronold kritisierte die Bundesländer, die daraufhin ihren eigenen Beitrag gesenkt hätten. Deswegen forderte er mehr Kompetenzen für den Bund und darüber hinaus "mehr Formen der Gemeinnützigkeit für das Gemeinwohl".

Mehr Informationen zu den Themen Stadt, Wohnen und Bauen hier

Heidelberg: Bezahlbares Wohnen in der Stadt
Klaus Stütz, Christoph Nestor, Rolf Gassmann (Landesvorsitzender), Mathias Günther (Wohnungsexperte des Pestel-Instituts), Florian Pronold (Staatssekretär im Bauministerium), Lothar Binding, Rosi Kirsch, Stephen Dörr und Annett Heiß-Ritter (v.l.) diskutierten bei der Jahreshauptversammlung des Mietervereins.

Rhein-Neckar-Zeitung: "Es läuft viel falsch auf dem Wohnungsmarkt: Experten diskutierten bei der Jahreshauptversammlung des Mietervereins – Der Bund muss sich endlich wieder stärker einbringen"

Mengkofen: Multitalent Wald

06.05.2017. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung des Projektes „Waldsparziergang mit Politikern“ besuchte am vergangenen Wochenende der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Florian Pronold, den Privatwald der Freiherrlich von Niethammer'schen Forstverwaltung in Mengkofen.

Mengkofen: Multitalent Wald

mehr

Straubing: Einweihung der neuen IHK-Seminarräume

Pronold: "Berufliche Aus- und Weiterbildung ist ein Erfolgsschlüssel"

28.04.2017. Einweihung der neuen IHK-Seminarräume in Straubing mit Florian Pronold, Ruth Müller , Seminarleiter und Metaller Reinhard Böckl und Alexander Schreiner, stellvertretender Geschäftsführer – gemeinsam für die duale Aus- und Weiterbildung!

Einweihung der neuen IHK-Seminarräume
Einweihung der neuen IHK-Seminarräume

"IHK: Neue Räume für die Weiterbildung in Straubing" - regio-aktuel24

Dingolfing: Vorfreude auf den Wahlkampf

Sitzung des SPD-Kreisvorstandes mit Staatssekretär Florian Pronold MdB

03.04.2017. "Ich freue mich schon auf den Wahlkampf!", das war die klare Ansage des örtlichen SPD-Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretärs Florian Pronold bei der Sitzung des SPD-Kreisvorstandes Dingolfing-Landau am vergangenen Freitag im Dingolfinger Postbräu. Zur Sitzung konnte SPD-Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier viele Mitglieder des Kreisvorstandes und SPD-Ortsvorsitzende begrüßen.

Die SPD-Kreisvorstandschaft hatte den parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold MdB zu Gast.
Die SPD-Kreisvorstandschaft hatte den parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold MdB zu Gast.

mehr

Berlin: Eröffnung der umgebauten Konzert-Aula

Freude im Georg-Friedrich-Händel Gymnasium in Berlin

27.03.2017. Städtebauförderung ist keine Investition in Beton, sie schafft lebenswerte Orte des Zusammenlebens. Das zeigte sich heute bei der Eröffnung der umgebauten Konzert-Aula im Georg-Friedrich-Händel Gymnasium in Berlin. Nicht nur die Schule erhält einen neuen Gemeinschaftsort, der ganze Kiez wird von diesem Konzertsaal profitieren. Ein herzliches Dankeschön an das Kammerorchester des Georg-Friedrich-Händel-Gymnasiums für diesen starken musikalischen Auftakt!

"Pronold weiht neue Aula des Händel-Gymnasiums in Berlin ein Der Neubau wurde mit rund 4 Millionen Euro aus dem Stadtumbau-Programm gefördert" Pressemitteilung des BMUB

"Die "Bezirksphilharmonie": Konzertsaal des Händel-Gymnasiums eingeweiht" Berliner Woche

Landshut: Eröffnung der 12. Umweltmesse

24.03.2017. In Landshut zeigt sich die Vielfalt und das Potenzial unseres Mittelstands! Es war mir eine besondere Freude die 12. Landshuter Umweltmesse in der niederbayerischen Heimat zu eröffnen. Auch hier steht das Thema „Bauen & Wohnen“ ganz oben.

Landshuter Umweltmesse
Mit dabei waren Natascha Kohnen und Ruth Müller aus dem Bayerischen Landtag und die Bundestagskandidatin Anja König.

Weitere Fotos auf Facebook

"Drei Tage für mehr Umweltbewusstsein: Parlamentarischer Staatssekretär Florian Pronold eröffnet die 12. Landshuter Umweltmesse" Landshuter Zeitung

Vor-Ort-Besuch im Landkreis Aichach-Friedberg

17.03.2017. Baustaatssekretär und SPD-Landesvorsitzender Florian Pronold zu Besuch im Landkreis Aichach-Friedberg. Neben Einträgen in die Goldenen Bücher von Aichach und Friedberg standen ein Fachgespräch zum Thema "Bezahlbares Wohnen - Sozialer Wohnungsbau" und Mitgliederehrungen des Ortsvereins Friedberg auf dem Programm.

Aichach
Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Friedberg. Mit dabei: Kreisrat und Stellv. UB-Vorsitzender Ronald Kraus, UB-Vorsitzender Bernd Bante, Herbert Woerlein MdL, BM Roland Eichmann, OV-Vorsitzende Ulrike Sasse-Feile, Simone Strohmayr MdL, 3. BM Martha Reißner, Stellv. Landrat Peter Feile

Weitere Fotos auf Facebook

"SPD-Chef ehrt verdiente Genossen" Augsburger Allgemeine Zeitung

"Der Weg zu mehr günstigem Wohnraum" Augsburger Allgemeine Zeitung

"Wohnungsbau für die Mitte der Gesellschaft" Aichacher Zeitung

"Menschen für Menschen – Gemeinsam für Friedberg" Stadtzeitung Friedberg

Kirchensittenbach: Ehrung für Hans Schätz - 70 Jahre SPD Mitglied

70 Jahre SPD-Mitglied: Hans Schätz aus Kirchensittenbach.

12.03.2017. Hans Schätz ist am 01.01.1947 in die SPD eingetreten. Als Schriftführer gründete er den Ortsverein Kirchensittenbach mit. Noch heute ist der rüstige Rentner, der im Sommer 90 wird, bei fast allen Veranstaltungen vor Ort dabei. Für den bayerischen SPD-Vorsitzenden, Florian Pronold, war es eine besondere Ehre und Freude Hans Schätz zu gratulieren.

Arnstorf: Spielwaren für Mutter-Kind-Haus

03.03.2017. Im Auftrag des Deutschen Spielwarenverbandes überbrachte der Parlamentarische Staatssekretär Florian Pronold ein Paket mit Spielwaren. Die Freude im Mutter-Kind-Haus in Arnstorf war dementsprechend groß und die Kinder nahmen die Bälle, ein Schaukelpferd, Fahrzeuge und Kuscheltiere sofort mit Begeisterung in Beschlag. "Der Verband hat mir für besondere Projekte im Wahlkreis diese schönen Sachen zur Verfügung gestellt, die ich natürlich gerne weitergebe“, sagte Florian Pronold. Im Spielzimmer des Mutter-Kind-Hauses freuten sich Praktikantin Pia Altmann, Kathrin Kattinger sowie die Erzieherin im Anerkennungsjahr, Lisa Gnüchtel und „Chefin“ Ela Kattinger über die großzügige Spende.

Mutter Kind Haus Verein

Wohnungsbau und Infrastruktur wichtige Themen für Gerzen

MdB Florian Pronold und MdL Ruth Müller im Gespräch mit Bürgermeistern der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen

23.02.2017. Um sich persönlich bei den Bürgermeistern der Verwaltungsgemeinschaft vorzustellen, die durch die Wahlkreisreform ab Herbst diesen Jahres in seine Zuständigkeit fällt, fand sich der parlamentarischer Staatssekretär für Umwelt und Städtebau, Florian Pronold, MdB, gemeinsam mit der Landshuter Landtagsabgeordneten Ruth Müller im Rathaus Gerzen zum informativen Austausch ein. Die Bürgermeister Jens Herrnreiter, Gemeinde Aham, Max J. Graf von Montgelas, Gemeinde Gerzen und Lorenz Fuchs, Gemeinde Schalkham, nutzten gemeinsam mit Geschäftsstellenleiter Klaus Hoffmeister die Gelegenheit, um über aktuell brisante Themen ihrer Gemeinden zu sprechen.

mehr

Bamberg: Landesgruppe spürt den Rückenwind für die SPD

20.02.2017. Die Klausurtagung der Landesgruppe der bayerischen SPD-Bundestagsabgeordneten steht im Eindruck der wachsenden Zustimmung für den Kanzlerkandidaten Martin Schulz und die SPD. Es geht mit voller Kraft und Optimismus ins Wahljahr. Am 24.09.2017 ist ein Machtwechsel möglich, aber auch notwendig. Wir brauchen in Deutschland wieder mehr Gerechtigkeit und sozialen Zusammenhalt. Informationen zur Klausurtagung und zur Landesgruppe hier

Fränkischer Fasching in Veitshöchheim

17.02.2017. Die BayernSPD richtig schick bei "Fastnacht in Franken" in Veitshöchheim, mit Markus Rinderspacher, Natascha Kohnen und Florian Pronold.

Weitere Fotos auf Facebook

München: Jahresempfang der SPD-München-West

09.02.2017. Fast 200 Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen und Organisationen des Münchner Westens kamen zum traditionellen Jahresempfang der SPD im Münchner Westen. Hauptredner dieses Jahr war der Vorsitzende der BayernSPD und parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bau und Umwelt Florian Pronold. In seiner Rede betonte er, dass "die SPD in der Bundesregierung der Motor für mehr Gerechtigkeit ist" und in der ungeliebten Großen Koalition leider oft durch die Union gebremst wird. "Deswegen brauchen wir ab September wieder einen sozialdemokratischen Bundeskanzler". Foto: V.l.n.r. Florian Pronold, Dr. Bernhard Goodwin, Dr. Constanze Söllner-Schaar, Katja Weitzel, Florian Ritter MdL, Verena Dietl, Christian Müller

"Traditioneller Jahresempfang der SPD im Münchner Westen" Laim-Online

"Florian Pronold bei Jahresempfang" SPD-Pasing

Schierling: Vorzeige-Kommune beim Klimaschutz

20.01.2017. Der Markt Schierling ist eine Vorzeige-Kommune beim Thema Klimaschutz. Der Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Florian Pronold, überreichte ein CO2-Zertifikat für eines der vielen Projekte. Die neue Lichtanlage an den Schulen und in der Turnhalle wurde mit 75.000 Euro vom BMUB gefördert. Geld, das sich rechnet. Insgesamt werden dadurch nur noch rund 20 % des ursprünglichen Stroms verbraucht.

"Ehrung für den Markt Schierling: Staatssekretär Pronold überreichte ein „CO2-Zertifikat“. Neue Lichtanlagen sparen Energie und jede Menge Geld." - Mittelbayerische Zeitung

Regensburg: Energiesparlampen für den Kindergarten St. Konrad

20.01.2017. Ein schöner Termin im Kindergarten St. Konrad in Regensburg. Der Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Florian Pronold, durfte ein CO2- Zertifikat für die neue Lichtanlage übergeben. Der Kirchenpfleger erklärte den Kindern die Kosten für die Lampen mit 10.000 Kugeln Eis. Damit die Motivation der künftigen Umweltschützer wegen des "Lampen statt Eis"-Vergleichs nicht verloren geht, versprach Pronold allen im Sommer eine Kugel Eis.

"Helle Freude über neues Lichtsystem: Staatssekretär Florian Pronold verlieh dem Kindergarten St. Konrad in Regensburg das Energiesparsiegel" - Mittelbayerische Zeitung

Massing: Neujahrsempfang im Zeichen der Zuwanderung

Beim Neujahrsempfang in Massing beschäftigten die Besucher vor allem Fragen zur künftigen Flüchtlingspolitik. Dass Menschen, die vor Krieg und Verfolgung in Deutschland Schutz suchen, ein Recht auf Asyl haben, steht nicht zur Debatte. Es darf aber auch nicht ignoriert werden, dass es bei der Zuwanderung viele Probleme gibt. Wer Missstände ignoriert, geht fehl. Dennoch müssen wir anerkennen, dass wir ein Einwanderungsland sind. Aber wir müssen Regeln finden, damit das funktioniert. Damit die Integration von Zuwanderern gelingt, sind beide Seiten gefordert: die Zuwanderer und die Menschen, die bereits hier leben. Es liegt an unserer Gesellschaft, ob die, die zu uns kommen, Facharbeiter werden oder Hilfsarbeiter.

Eggenfelden: Ausstellung des Bundestages fand großes Interesse

10.12.2016. Auf Initiative von Florian Pronold konnte in der Schulaula des Karl-von-Closen-Gymnasiums in Eggenfelden die Wanderausstellung des Deutschen Bundestags besichtigt werden. Zwei Referenten des Bundestages standen dabei zu allen Fragen rund um Grundgesetz und Bundestag Rede und Antwort. Zur Auftaktveranstaltung stellten sich Florian Pronold (sowie MdL Sem) den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Das Thema war "Demokratie in Gefahr?!" und die Fragen kreisten um die Themen AfD, Rechtspopulisten, den designierten US-Präsidenten und die TTIP-Verhandlungen. Florian Pronold betonte, dass Populismus und einfache Antworten nicht genügen, um die Probleme unserer Zeit zu lösen.

Besuch der Bayreuther „Hammerstatt“

08.12.2016. Zusammen mit der parlamentarischen Staatssekretärin, Anette Kramme, besuchte Baustaatssekretär Florian Pronold die Hammerstatt. Das Quartier wurde 2014 in das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen. Baudirektor Hans-Dieter Striedl sowie Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes hatten für die beiden Politiker einen Spaziergang im Sanierungsgebiet ausgearbeitet.

mehr

Zeitlarn: Bezirksparteitag SPD Oberpfalz

Zeitlarn, 26.11.2016. Parteitag der OberpfalzSPD. Zusammen mit Uli Grötsch, Marianne Schieder, Johannes Foitzik und Tobias Hammerl. Weitere Fotos bei Facebook.

Presse: "Oberpfalz-SPD: Stoßtruppe für Berlin: Marianne Schieder führt die Kandidatenliste der Oberpfälzer SPD für die Bundestagswahl im kommenden Jahr an." - Mittelbayerische Zeitung

Passau: Josef-Felder-Preis für die Passauer Bürgerschaft

Passau, 23.10.2016. Die BayernSPD hat die Passauer Bürgerinnen und Bürger für ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet. Der Landesvorsitzende Florian Pronold überreichte den Josef-Felder-Preis an den Passauer Oberbürgermeister Jürgen Dupper, der die Auszeichnung stellvertretend entgegennahm. Mehr...

Parlamentarisches Schafkopfturnier

22.11.2016. Zum zweiten Mal fand in der Hauptstadt das Parlamentarische Benefiz-Schafkopfturnier statt – ein Stück bayerische Tradition in Berlin. Dieses Jahr stand das Turnier unter der Schirmherrschaft unserer Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles. Der Erlös von 15.000 Euro geht an Sternstunden e.V. Weitere Fotos auf Facebook (Foto: Henning Schacht)

Nürnberg: „SPD-Fraktion vor Ort“ zum Thema Wohnen und Mieten

12.09.2016. Wohnen ist teuer geworden! Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum für Alle! Zusammen mit meinen Bundestagskollegen Martin Burkert und Gabriela Heinrich diskutierte ich bei einer "Fraktion vor Ort Veranstaltung" der SPD-Bundestagsfraktion. Ein weiterer inhaltlicher Input kam von Frank Thyroff, Geschäftsführer der wbg Nürnberg GmbH! Mehr Informationen zum Thema hier: Bundesbauministerium

Tour zum Hochwasserschutz in Niederbayern

18.08.2016. Die vierte Station der Tour zum Hochwasserschutz war die Mühlhamer Schleife. An der Donaubiegung erläuterte der 2. Bürgermeister von Osterhofen, Thomas Etschmann, ein zentrales Problem beim Hochwasserschutz: Für alle Schutzmaßnahmen müssen Ausgleichsflächen zur Verfügung gestellt werden. Bei einer Gesamtlänge des Damms von 17 km eine große Herausforderung. Auf seiner Tour informierte sich Florian Pronold auch in Vilsbiburg, Marklkofen, Niederalteich und Simbach.