Mengkofen: Multitalent Wald

06.05.2017. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung des Projektes „Waldsparziergang mit Politikern“ besuchte am vergangenen Wochenende der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Florian Pronold, den Privatwald der Freiherrlich von Niethammer'schen Forstverwaltung in Mengkofen.

Mengkofen: Multitalent Wald

Florian Pronold folgte der Einladung durch den Eigentümer Lorenz Freiherr Klein von Wisenberg und informierte sich über die seit Jahrhunderten praktizierte multifunktionale Forstwirtschaft im Privatwald. Zusammen mit dem Vorsitzenden des Bayerischen Waldbesitzerverbands, Herrn Josef Ziegler und mit der Leiterin des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Ministerialrätin Frau Monika Deubzer sowie mit dem örtlichen Revierleiter des Forstreviers Mengkofen, Herrn Martin Dickgießer diskutierte Herr Pronold, der von Herrn Josef Koch 2. Bürgermeister der Gemeinde Mengkofen und Herrn Bernd Vilsmeier Kreisrat des Landkreies Dingolfing-Landau begleitet wurde, über nachhaltige Forstwirtschaft und die steigenden Ansprüche der Gesellschaft an den Wald.

Die multifunktionale Forstwirtschaft mit dem Wald als Multitalent ist ein einzigartiges Modell, das die drei Säulen der Nachhaltigkeit, nämlich Ökologie, Ökonomie und Soziales als Gesamtheit erfüllen kann. Wie das gelingt erläuterte Freiherr Klein von Wisenberg an zahlreichen Beispielen. Durch gezielt im Waldbestand stehen gelassene Altbäume, werden Quartiere für Spechte, Hohltauben oder Fledermäuse erhalten bzw. geschaffen. Auch die Anreicherung der Waldränder mit unterschiedlichem Strauchwerk dient der Tierwelt als willkommene Deckung und Brutplatz.

Den Abschluss bildete, wie es sich gehört für einen Waldspaziergang, eine ordentliche Brotzeit.